Vipe Streamer2 – ein kleiner MP3 Streaming Server

Wer einen HomeServer auf Windows Basis sein eigen nennt, kann seine Mp3 ganz normal per Freigaben im Netzwerk zur Verfügung stellen. Eine weitere Möglichkeit ist der Vipe Streamer, er bietet per Webinterface Zugriff auf die Mp3 Sammlung. Das Interface ist praktisch und einfach aufgebaut, es unterteilt sich in 3 Teile. Im oberen Bereich ist der Flashplayer angeordnet, im mittleren Bereich befindet sich die aktuelle Playlist und im unteren Bereich, kann die Sammlung in einen Verezeichnisbaum durchsucht werden. Ebenso ist eine Benutzerverwaltung integriert, verschiedene Mp3 Verzeichnisse können verschieden Benutzern zugeordnet werden. Der Server kann auf verschiedenen Ports gelegt werden und zeigt an welche Benutzer gerade verbunden sind. Wer z.B per DynDns seinen Server  im “überall erreichbar” Modus laufen hat, kann somit einfach von ausserhalb seine Mp3 Sammlung abrufen.
Hier gehts zum Download

Die bessten 46 Kostenlosen tools

      Keine Kommentare zu Die bessten 46 Kostenlosen tools
livehacker chart

“lifehacker” hat ein Voting der bessten 46 kostenlosen Programme veranstaltet. Wie zu erwarten, haben die Favoriten im Bereich Webanwendungen mit Platz eins der Firefox Browser, dicht gefolgt vom Video Lan Client und Ubuntu, gewonnen. Die ganze Liste gibts natürlich direkt bei lifehacker. Die Schlusslicher waren mit Platz 44 Spybot Search & Destroy, Platz 45 Ultra VNC und dem letzen Platz Virtual Box. Auch wenn ich sicher anders entschieden hätte, sind doch ein paar recht Unbekannte Titel dabei, bei denen es sich lohnt sie doch mal zu probieren.

livehacker chart

Software Raid 1,5 unter Windows XP mit SP 3

raid 1

Raid 1 Quelle wikipedia


Wer ein wenig auf Datensicherheit Wert legt dem könnte ein Raid für low helfen. Leider ist die Funktion unter Windows XP und 2000 nicht aktiviert, obwohl Sie generell vorhanden ist. Dieses Manko lässt dich aber durch ein wenig Bastellei aktivieren. Heise hat ein kleines Script zum Thema erstellt raidpatch.cmd oder die Variante für SP3 ist im Paket enthalten. Einfach downloaden , entpacken und im abgesichteren Modus (beim starten F5) ausführen. Im normalen Modus müssen die Datenträger in der Datenträgerverwaltung in einen Dynamischen Datenträger umgewandet werden.Rechte Maustaste und im Kontexmenü ist dann zum Beispiel ein Spiegelung anzuwählen.

Tools die man braucht – Teil 2 – Screamer Radio

screamerInternet Radio Streams gibt es von fast jeden Radio auf dieser Welt, David Zidar hat diese in Screamer gebündelt und daraus ein kleines komfortables Tools gemacht. Die Radio Streams sind praktisch nach Genre, Sprache, Netzwerk und Region sortiert, dies gibt einen die Möglichkeit Radiosender aus anderen Länder kennen zulernen. Wer sucht sonst auf polnischen Seiten nach polnischen Radiosendern? So fand ich auch Radio Polska
Tip: Mit Screamer kann man den Stream auch als MP3 speichern.
Viel Spaß beim hören.

Firefox-Add-on Web Developer

      Keine Kommentare zu Firefox-Add-on Web Developer

Ein “must have” Plugin für alle die mehr im Netz machen als auf youtube zu surfen. Web Developer ist sinnvoll wenn man selber in der Designerbranche tätig ist, und dauern mal schauen muss wie die Seite ohne JS funktioniert, oder auf einer bestimmten Bildschirmauflösung.  Es bettet sich sauber unter die LINKliste des Firefox Browser ein und funktioniert unter Windows, Mac OS X und Linux. der Funktionsumfang ist einfach gigantisch, und alles in einer winzigen Zeile. webdeveloper1

Tools die man braucht – Teil 1 – NetSpeedMonitor

netspeedmonitor Da der Mensch gerne alles unter Kontrolle hat…. war ich schon seit einiger Zeit auf der Suche nach kleinen Tool welches mir den Up und Download Speed anzeigt. Die zwei blinkenden Computersymbole im Systemtray reichen mir einfach nicht.

Der NetspeedMonitor von floriangilles.de zeigt den aktuellen Traffic an, das Format kann aus mehreren Anzeigformaten gewählt werden. Ebenso ist es möglich den Traffic in einen SQLite DB mit zuloggen, sehr praktisch wenn man z.B. seinen Traffic auf dem HomeServer auswerten möchte.

Hinweis: Das Tool zeigt nur den Traffic der Netzwerkkarte, nicht den Internettraffic deines DSL Anschluesses.

Nach der Installation steht eine neue Symbolleiste zur Verfügung, diese wird in die Taskleiste eingebunden.  Sichtbar wird die Anzeige über rechts klick auf Taskleiste > Symbolleiste > NetSpeedMonitor anschliessend erscheint die Speed Anzeige.

Also wer wissen möchte was auf seiner Netzwerkkarte los ist, sollte sich den

NetSpeedMonitor installieren.

Microsoft will Internet Explorer aufgeben ?

Man glaubt es kaum, aber Microsoft hat tatsächlich vor, den Internet Explorer letztmalig in der Version 8 zu veröffentlichen. Ersetzt werden soll er durch eine komplette Neuentwicklung “Gazelle”. Gazellen stehen für schlank gebaute, langbeinige Tiere. Mal sehen ob es durch die Integration des Browser-Kernel die Systemressourcen wirklich exklusiv verwaltet. Ein eventueller Veröffntlichungstermin wurde noch nicht genannt.