Vb.net – Dateinamen auslesen und in ein Array speichern

Wenn die eigne Anwendung zum Beispiel mit Dateien arbeitet, ist es eventuell notwendig die Dateien in einen bestimmten Verzeichnis zukennen. Sind die Dateien bekannt, kann man diese direkt im Quellcode angeben. Verändert sich jedoch der Verzeichnisinhalt, ist es notwendig dieses Verzeichnis aus zulesen um die darin befindlichen Dateien zu ermitteln.
Dies lässt sich einfach über die Directory.GetFiles Funktion realisieren. Directory.GetFiles gibt leider nur den kompletten Pfad in einen Array zurück, die Rückgabe muss also mit Split getrennt werden um an den Dateinamen zugelangen. Split trennt anhand eines Zeichen, den String in ein Array auf. Wendet man Split auf eine Pfadangabe an, erhält man eine Rückgabearray in den sich im letzten Arrayfeld der Dateiname befindet.  Um nun schnell den Inhalt eines Ordners in Erfahrung zubringen, bündelt man diese Methoden in eine Funktion.
Continue reading

mini cooper S mp3 adapter line-in im selbstbau

line-in adapter

line-in adapter


Seit einer gnazen Weile nervt mich, dass in meinem Mini es keine Möglichkeit gibt eine externe Audioquelle zu nutzen. Ein simpler Kassettenadapter fällt beim Radio Boost aus, da es nur CD hat, welches aber keine mp3 CDs lesen kann. Also musste eine Lösung her ! Ein käuflich erwerbbarer Adapter kostet so um die 50€ ohne Einbau. Für den Preis bekommt man schon bei diversen Auktionshäusern Autoradios mit Line-IN. Wie es auf einfache Weise geht gibts auf den folgenden Zeilen zu lesen. über eine kurze Rückmeldung würde ich mich freuen.
Continue reading

EOS 500D Megapixelwahn in der Hobbyklasse

Canon500D

Canon500D


Heute kündigte Canon an, die 500D für einen Preis von 769€ (Boddy Only) ab Mai zu verkaufen. Technisch gesehen ist Sie eine Weiterentwicklung vom Vorgängermodell 450D. Mit 15,1 MP versucht Canon anscheinend den Megapixelwahn in der Hobbyklasse anzutreiben, obwohl man nun langsam wissen sollte das das nicht der Kritische Punkt ist.  Im Detail hat sich einiges geändert wie z.B. das drehen von Videos mit einem Gerät und das noch in voller HD-Auflösung von 1.920 x 1.08.  Der Haken an der Sache liegt in der Bildrate von gerade mal 20 Bilder/Sekunde, was man nur in den Griff bekommt wenn man auf eine 720er mit 30 Bildern pro Sekunde Auflösung zurück schaltet. Positiv ist das Schnittstellenverhalten zu Fremdgeräten, was über eine HDMI-Schnittstelle erledigt wird. Während des Filmens können zudem Einzelfotos gemacht werden, wobei leider die Sequenz kurz unterbrochen wird. Ob diese Funktion in der Praxis Bestrand hat wage ich zu bezweifeln. Verbaut wurde ein CMOS-Sensor im APS-C-Format . Dieser führt zu einem Crop-Faktor (Brennweitenverlängerung) des Objektivs um den Faktor 1,6.  In der Lichtempfindlichkeit sind im oberen Bereich extreme Wetre ISO 3.200 – 12.800  einzustellen. Was natürlich wieder durch eine ordentliche Rauschreduzierung über die Software in Bildprozessor (DIGIC 4) kompensiert werden muß.  Die Bildkontrolle erledigt ein 3″ LCD mit 920.000 Bildpunkten. In der heuten Zeit darf natürlich ein LiveView nicht mehr fehlen, zumindest wenn man der Webung glauben darf. 🙂 Mehr Neues gibt es im Wesentlichen kaum zu berichten, mal sehen wie die Usermeinungen in diversen Foren den Echteinsatz bewerten. Auf Jeden Fall ein schickes Teil wenn man die ~800€ allein für den Body ausgeben möchte.  Ein Update von der älteren 450D auf die 500D ist aber kaum zu rechtfertigen.

SharpDevelop – .net in einer freien Umgebung

sharpdevelopJeder der mit .net programmiert, wird das Visual Studio von Microsoft kennen und mit diesen auch schon Programme erstellt haben. Leider kostet diese Entwicklungsumgebung sehr viel Geld, es gibt auch eine freie ExpressEdition, diese bietet jedoch nicht den vollen Umfang an Funktionen. SharpDevelop3 bietet hier eine OpenSource Umgebung mit welcher sich alle Funktionen von .net nutzen lassen.
Programmiersprachen wie C#, VB.net, Boo, IronPhyton und F# werden unterstützt, ebenso lassen sich QualityTools wie FXCop oder StyleCop nutzen um den Quellcode zu optimieren. VisualStudio Projekte können konvertiert werden und lassen sich so in SharpDevelop3 weiterbearbeiten. Im Zusammenspiel mit den .net SDK ist SharpDevelop3 eine gelungene Alternative zu MS VisualStudio.
Hinweis: SharpDevelop3 jetzt NetFramework 3.5 Sp1 vorraus.
Download

Audacious sauber entfernen

      Keine Kommentare zu Audacious sauber entfernen

audacious

audacious


Audacious ist ein Fork aus dem Beep Media Player der wiederum vom legendären XMMS stammt. Leider werden die beiden letzteren Derivate nicht mehr gepflegt. Im Gegensatz zu den beiden Urgesteinen basiert Audacious auf GTK2+ und ist in der Lage, Winamp “Classic Skins” zu nutzten sowie Winamp-Equalizer-Einstellungen zu importieren. Er liebt die Formate mp3, mp4, mpeg-Audio, CD-Audio, AAC, SID, MOD, Ogg Vorbis, FLAC, WAV, WMA und NSF. Darüber hinaus unterstützt er Internetradio, LIRC und LastFM/Audioscrobbler.
Doch ab und zu macht er Stress und lässt sich nicht mehr vom Platz verschieben, oder will nicht starten. Bisher habe ich nur eine Variante gefunden ihm wieder zum mitspielen zu bewegen. Volle Deinstallation mit gefolgter Installation.
in der Konsole :
sudo apt-get –purge remove audacious
damit sind die Hauptkomponenten schon einmal verschwunden. Leider bleiben noch ein paar cache files und Konfigurationen auf dem System zurück, die man mit einem
find / -iname “audacious” > ~/out ; gedit ~/out
direkt im gedit angezeigt bekommt (dauert ein paar Sekunden)
Ein wenig “rm -r” und das System ist sauber.
Zur Wiederbelebung reicht dann ein schlichtes
apt-get install audacious
Natürlich sind dann auch alle Einstellungen weg, aber die scheinen ja genau die Probleme zu verursachen.

Tools die man braucht – Teil 6 – CoreTemp

coretemp1Wer sein Prozessor liebt der möchte auch wissen wie warm/heiß das gute Stück ist. CoreTemp zeigt die aktuelle Temperatur im SystemTray an und bietet so einen schnellen Überblick wie welche Anwendung sich auf den CPU Temperatur auswirkt. Angezeigt wird die Temperatur der einzelnen Kerne. Die integrierte Logfunktion zeichnet im Hintergrund die Temperatur und CPU Auslastung in eine CSV Datei auf.
coretemp
Hinweis: AMD Prozessoren werden ab der K8 Architektur unterstützt, Intel Prozessoren werden ab der Core2Duo Architektur unterterstützt.
Download

Keypod != Ipod mit Schlüssel

      2 Kommentare zu Keypod != Ipod mit Schlüssel

Keypod

Keypod


Seit vielen Jahren nervt es micht unendlich bei sportlichen Aktivitäten den Autoschlüssel immer irgendwo dabei zu haben. Gerade beim Skaten oder Laufen sucht man noch eine freie Tasche. Dann wurde ich erlöst ! Der Keypad II war bei einem bekannten Auktionshaus günstig zu haben, da konnte ich nicht anders als zugreifen. Nun liegt das Teil vor mir, und es gefällt mir recht gut. ein vierstelliger Code hällt die Langfinger davon ab den Code in einer sinnvollen Zeit zu knacken. Ich hätte mir das ganze zwar noch stabiler vorgestellt, aber man kann damit leben. Kann ich nur hoffen, dass ich das Ding beim losfahren nicht an der Felge vergesse.

      Keine Kommentare zu

model

quelle http://www.detouch.org


Perfekte Schönheit gibt es nur sehr selten, da aber die Medien voll von solcher Perfektion sind, muss es einen Trick geben. Beim surfen hab ich dann folgende Seite ausfindig machen können.
Die Macher von detouch.org haben einige Beispiele veröffentlicht, und es ist sogar möglich mittels einem Scrollbalken die Vorher/Nachher Ergebnis.  Im nächsten Leben, werde ich auch Model, aber  natürlich mit ausgeprägten Kenntnissen im Bereich Bildbearbeitung.

Fremde Webseiten veerändern ?

      Keine Kommentare zu Fremde Webseiten veerändern ?

seitenbearbeiten

seitenbearbeiten


… geht nicht ? Klar doch ! Naja ok nicht dauerhaft, aber man kann es zumindest als Bild speichern. Unter seitenbearbeiten kann man direkt eine zu bearbeitenden URL einfügen die dann aufgerufen wird. Witzig, da die Seite dann wie in einem Textverarbeitungsprogramm editierbar ist. Na dann los, bearbeitet doch einfach eine eurer Lieblingseiten ganz ohne Konsequenzen.