temporäre Proxyauthentifikation unter Ubuntu

Ab und zu ist die Situation so, dass man sich nur temporär für die aktuelle Session am Proxy authentifizieren muss.
Dabei kann man schnell die http_proxy Variable setzen. Schaut einem dabei eine zweite Person über die Schulter, ist das Kennwort zur Änderung freigegeben.
Alternativ kann man das aber auch über ein kleines Script erledigen. Natürlich ist das Proxykennwort immer noch in der Variable, aber dazu muss man erst einmal an die Tastatur kommen. Weiterhin landet nichts im History File.

gestartet wird das Script über . setproxy

/user/setproxy.sh

#!/bin/bash
USER=" "
PASS=" "
echo "Please enter the USERNAME like User :"
read -p "Username:" USER
# echo "Please enter the PASSWORD :"
read -s -p "PASSWORD(hidden): " PASS
if test $# -eq 0
then
export http_proxy="http://domain\\$USER:$PASS@IP:Port/"
export https_proxy="http://domain\\$USER:$PASS@IP:Port/"
export ftp_proxy="http://domain\\$USER:$PASS@IP:Port/"
else
echo "setproxy.sh without options"
fi

Nach dem Script sollten die drei Variablen für die aktuelle Session funktionieren. Optimal ist das Konstrukt z.b. für ein apt-get update oder ähnliche Aufgaben.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.