"if this then that" twitter mal schnell den rss feed….


if this then that ist eine schöne Möglichkeit, diverse Aktionen im Netz zu automatisieren. Sei es, das Versenden von Statusmails oder das automatische Verbreiten von News auf diversen sozialen Plattformen. Gerade die großen Player im Spiel der sozialen Informationen mögen den ein oder anderen nicht und bieten daher nur schlechte oder gar keine API für das Versenden von Nachrichten an. ifttt.com
Das Prinzip ist immer das gleiche. Man legt Channels an und bestückt sie mit eventuellen Accountdaten. Diese werden dann wiederum zu Recipes zusammengestellt. Hat man also irgendwo eine Quelle, zum Beispiel einen RSS Feed, kann man sich den als Twitter, Facebook oder Google+ Posting senden lassen. Durch den generischen Aufbau ist so ziemlich alles machbar.
Sogar die Wetterprognose für den nächsten Tag kann man sich einfach als Jabber oder Mail senden.
Das schöne an der Sache ist, man kann auch auf die tausenden Rezepte (Recipes) anderer User zugreifen oder auch die eigenen zur Verfügung stellen.
Wenn man ein wenig darin rumstöbert, findet man sicher einige, die man auch selber nutzen kann.
Gerade wenn man auf diversen Plattformen unterwegs ist, ist es ab und zu sinnvoll, die Infos direkt und automatisch an die anderen zu verteilen. Welche Verbreitungswege nutzt Ihr ?
 

2 thoughts on “"if this then that" twitter mal schnell den rss feed….

  1. Hank

    Ich selber nutze ittt auch und finde es sehr gut, nur leider geht es bei Google+ nur wenn ich meine News im “öffentlich” post.
    Zwar schade aber trotzdem eine große Erleichterung.
    🙂

    Reply
  2. Sascha

    Das ist eine schöne Sache, hab ich gerade mal ausprobiert, werde ich möglicherweise auch bei mir einmal aufnehmen, nur die Möglichkeit des Postings zu G+ ist leider noch begrenzt
    @Hank: Du kannst auch nur in deine Kreise posten, indem du +Kreisname in die Abfrage einbaust, wenn ich dich richtig verstehe
    ( Bei Mac bitte löschen, hab mich verklickt, ist noch zu früh ^^)

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.