unison für das schnelle Backup zwischendurch

      Keine Kommentare zu unison für das schnelle Backup zwischendurch


Unison, eine Perle am Konsolenhimmel würde ich sagen. Sucht man ein kleines funktionierendes Tool, um ein paar Sync Aufgaben von Verzeichnissen zu erledigen, kann man sich ja mal Unison anschauen.
Als Einstieg ist einfach
unison /Quelle /Ziel ausrechend.
Will man etwas mehr, kann man auch die gui dazu laden. unison-gtk in den Standard-Quellen.
In meinem Anwendugsfall sollte nur ein Mirror ohne Nachfragen angelegt werden. (USB Platte als Backup)
Sollten also Konflikte auftreten, muss die Quelle gewinnen und zwar ohne Nachfrage, da der Job über Cron gestartet wird.
Dazu kann man auch eine Profildatei anlegen, die man dann mit unison übergibt.
# Unison preferences file
root = /home/user/source/
root = /home/user/dest/
force = /home/user/dest/
batch = true
confirmbigdel = false
Der erste Start wird etwas brauchen, da eine kleine Datenbank angelegt wird, welche Files wo sind. Beim 2. Start wird nur noch die Änderung kopiert.
Ein geniales Tool, welches auch vor SSH oder anderen dezentralen Punkten nicht halt macht.
Technisch ist sicher ein rsync die Vorlage, bietet aber einen ganzen Schwung an Funktionen an.
Ein wenig Zeit müsst ihr aber einplanen, da die Funktionalitäten erst einmal verstanden werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.