Der Windows-Total-double-commander für Win und Linux

Heute gibt es wieder etwas aus der Rubrik “must-have”. Ich hab hier ja schon an dieser Stelle den einen oder anderen ultimativen TotalCommander-Ersatz/-Alternative vorgestellt. Bei uns im Haushalt konnte man sich aber bis heute nicht auf einen einigen. Im täglichen Betrieb sind Krusader und der Gnomecommander. Seit in paar Tagen hab ich nun einen recht Neuen am Linux-Himmel entdeckt. Das Stück Software hört auf den Namen Double Commander, welcher dem WindowsTotal Commander schon recht nahe kommt. Interessanterweise gibt es den auch für Windows.
Hier ein paar Fakten:


-Unicode support
-All operations working in background
-Multi-rename tool
-Tabbed interface
-Custom columns
-Internal text editor (F4) with syntax hightlighting
-Built in file viewer (F3) to view files of in hex, binary or text format
-Archives are handled like subdirectories. You can easily copy files to and from archives. Supported archive types: ZIP, TAR GZ, TGZ, LZMA and also BZ2, RPM, CPIO, DEB, RAR.
-Extended search function with full text search in any files
-Configurable button bar to start external programs or internal menu commands
-File operations logging
Und? Überzeugt? Noch nicht? Dann hab ich noch das Killerfeature  Total Commander WCX, WDX and WLX plug-ins support!
Nach vielen Jahren der Einschnitte erscheint mit hier nun am Horizont ein würdiger Konkurent aus Russland. Programmiert wurde in Free Pascal. 
Auf eine Installationsanleitung kann an dieser Stelle verzichtet werden. Ich gehe davon aus, wer diese Art von Software nutzt, ist entweder von der alten Schule und/oder weiß was er tut. Einzig der Einstieg zum Download soll an dieser Stelle noch erwähnt werden.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.