HUAWEI IDEOS X3 – review … mit 99€ zum Android

      1 Kommentar zu HUAWEI IDEOS X3 – review … mit 99€ zum Android

Ihr habt sicher die Aktion eines großen Lebensmitteldiscounters mitbekommen. Zu der Zeit war ich aber zu skeptisch, was die Features des Gerätes angeht. 99€ für ein vollwertiges Android Telefon? Ausserdem bin ich ja noch gut versorgt. Nun ist dieses Telefon irgendwie bei mir vorbei gekommen und ich hab mir es nicht nehmen lassen, doch mal unter die Haube zu schauen. Leider ist es ja nicht mehr ohne weiteres für den Preis zu bekommen, außer man kennt jemanden, der jemanden kennt… (Danke Falk.)

Geliefert wird standardgemäß in einer hochwertigen Pappverpackung, die mich irgendwie an die übliche Verpackung eines IPODs erinnert. Wird aber sicher nur Zufall sein.
Die einzelnen Komponenten sind alle in Platikfolien eingepackt und wirken nicht billig. Auch nach dem Einbau des Akkus wirkt das Gerät sehr handlich und hat damit ein wenig mehr Gewicht(104g). Die Haptik fühlt sich sogar etwas hochpreisiger an, obwohl alles aus Plastik ist. Die Maße sind 110 x 56,5 x 11,2 Millimeter. Der Deckel wird zum Öffnen mit leichtem Druck nach vorne geschoben und lässt sich dann einfach abheben. Er selbst hat eine etwas gummierte Oberfläche, die einen guten Griff gewährleistet. Unter den Softbuttons ist ein silberner Streifen verbaut, auf dem der HOME-Button plaziert wurde. Alle Ecken sind sauber abgerundet und es finden sich keine Mängel in den Spaltmaßen zwischen Display und Gehäuse.


Ausgeliefert wird mit Android 2.3 (Gingerbread). Ob es dazu jemals Updates geben wird, ist noch nicht klar, was aber im Moment auch nicht weiter nötig ist.
Der recht gut reagierende Touchscreen bietet eine Auflösung von 320 x 480 Pixel, wobei der Prozessor nur mit 600 Megahertz läuft. Als Speicher wurden 256 Megabyte verbaut, der aber über eine miniSD-Karte aufgerüstet werden kann. Bei solch einem kleinen Speicherangebot ist eine Karte sicher Pflicht. Das HUAWEI akzeptiert bis zu 32 Gigabyte als Extension. Gerade wenn man die 3,2 Megapixel-Kamera nutzen will, braucht man Platz.
Die Hauptmerkmale im Bereich Kommunikation sind sicher die üblichen Funkstandards wie die vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s.
Auch W-Lan (b/g/n), Bluetooth 2.1 und GPS sind natürlich auf dem Stand der Technik.

Wenn man alles in Aktion hat, wird der verbaute 1200 mAh Akku auch nicht ewig reichen und sicher täglich seine Dosis Strom über den Micro-USB-Anschluss benötigen.
Überraschend gut ist das GPS-Fixing, was subjektiv erheblich schneller funktioniert als bei meinem LG P990. Sogar ein eingebauter elektronischer Kompass lässt das Gerät zum zentralen Gerät für Gelegenheits-Geocacher werden.
Das Zubehör, welches noch mitgeliefert wurde, ist ein Kopfhörer und ein Micro-USB-Kabel, was in das vorhandene Universalnetzteil (5V out) passt.
Softwaretechnisch hat man auf eine schlichte Ausstattung Wert gelegt und hat nicht gleich alles mit irgendwelchen Apps vollgepackt. Da man sowieso alles aus dem Market laden kann, ist es besser selber zu entscheiden, was man wirklich braucht.
Das Wechseln zwischen den Homescreens läuft wirklich flüssig von der Hand. Die dabei angezeigten Animationen lassen sich noch verändern, sollte es doch einmal ruckeln. Auch das Starten von Anwendungen funktioniert recht flüssig ohne nenneswerte Wartezeit. Leider haben die Softbuttons keine Hintergrundbeleuchtung und sind deswegen im Dunkeln etwas schwer zu finden. Im Bezug auf Beleuchtung hat man auch eine kleine Flash-Led an der Kamera eingespart, wobei dies die logische Konsequenz  ist. Die Qualität ist sowieso nur bei schönem Wetter akzeptabel, also braucht man auch keine Led.
Geliefert wird das Gerät mit einer Schutzfolie, die man aber auch gerne auf dem Gerät belassen sollte.
In Sachen Preis-/Leistungsverhältnis gibt es wohl im Moment keine Alternativen zum Ideos X3. Es sind so viele Features verbaut, das man, wenn man es für den Preis bekommt, auf jeden Fall kaufen sollte. Den wa(h)ren Wert könnt ihr übrigens mal bei ebay nachsehen. Solltet Ihr eines bekommen haben, bekommt ihr sicher etwas mehr in der Bucht dafür.
Bleibt also abzuwarten, ob das eine Einmalnummer der Chinesen war oder ob die den Markt anfangen aufzumischen. Auf jeden Fall ein guter Einstieg ins Smartphone-Geschäft unter eigenen Namen.
unser Fazit
+ Preis
+ Features
+ Geschwindigkeit
– Kamera (Nacht, LED)
– interner Speicher

1 thought on “HUAWEI IDEOS X3 – review … mit 99€ zum Android

  1. FUI FUJICATO

    Als Besitzer , Sammler & User diverser Telefone im geschäftlichen & privaten Bereich – zum Telefonieren : Samsung Razr = Top Einschalt-
    geschwindigkeit + Sprachqualität / für SMS & zum Mailen : Samsung
    Star I = Screen Keybord / für Internet : LG KM900 (TOP PHONE) cracked / LG 540GT cracked (CYANOGENMOD / SWIFTDROID 2.3.5 RC4) – bin ich vom HUAWEI IDEOS X3 angenehm überrascht (das einzige Manko besteht darin, daß das Telefon scheinbar für Links-händer konstruiert ist & somit vollständig von der Bedienung anderer Smartphones abweicht !!! Der eigentliche Hammer ist jedoch nicht der Einsatz von ANDROID 2.3.3, sondern der Einsatz des wahrscheinlich neuesten LINUX-KERNELS 2.6.35 statt 2.6.29 = SWIFTDROID 2.3.5 RC4. Dies ist der eigentliche Grund, warum das HUAWEI IDEOS X3 –
    trotz 600 MHz Prozessor – wesentlich flüssiger läuft, als vergleibare
    Geräte mit vergleichbarer Prozessorgeschwindigkeit !

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.