Proxyeinstellungen für apt-get

Vielleicht kommt Ihr mal in die Situation, aus einem Netzwerk mit Proxyfunktion Euer System zu updaten. Leider ist unter Ubuntu keine zentrale Stelle zu erkennen, wo man diese eintragen kann. Gerade bei apt-get gibt mehr als eine Variante, dies zu erledigen. Die Erste wäre sicher unter System -> Einstellungen -> Netzwerkproxy. Diese Einstellung greift aber nicht bei dem grafischen Paketmanagern. Diese würde man unter Synaptic selbst unter Einstellungen -> Netzwerk finden. Aber leider  gelten die dann nicht für die Konsolenvariante “apt-get”. Um aber genau dies zu erreichen, legt man einfach eine Datei Names /etc/apt/apt.conf an und füllt Sie mit folgendem Inhalt.

Acquire::http::Proxy "http://domain\user:password@hostIP:port";
Acquire::ftp::Proxy "http://domain\user:password@hostIP:port";
Acquire::https::Proxy "http://domain\user:password@hostIP:port";

Vergesst aber nicht das “;” am Ende der Zeile. Problem dabei ist, dass die Zugangsdaten im Klartext hinterlegt werden. Wer das nicht machen will, der kann auch über die http_proxy Variable für de aktuelle Session die Connection eintragen. Oder besser Variable in der .bashrc beim Login setzen. Sollte der Proxy dann auch noch “alternative” Browser nicht zulassen, muss man noch schnell seinen UserAgent Text anpassen. Im Firefox wäre das über about:config , einen neunen String mit dem Namen general.useragent.override und dem Wert IE7 zu bewerkstelligen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.