Konsole zum Ausklappen für KDE / gnome

Heute heißt der Zauberbefehl

sudo apt-get install yakuake


Er beschreibt die einfache Installation von einer durchdachten Variante, ein oder mehrere Konsolenfenster mittels Tastendruck (F12) ausklappen zu lassen. Yakuake kann dabei permanent offen bleiben oder sich beim Focuswechsel wieder einklappen.
Weiterhin kann man mehrere Fenster über Tabs organisieren. Wer nun denkt, das kenn ich doch irgendwie aus den 90ern, kann durchaus recht haben. Das Prinzp gab es schon bei Quake, um an die Konsole zu kommen.
Die weiteren Funktionen wurden von der normalen Konsole übernommen. Mit [Strg-Umschalt-N] werden neue Reiter geöffnet, mit [Umschalt-Pfeiltasten] wird schnell zwischen den Reitern gewechselt und wer sie noch sortieren will, der kann mal mit [Strg-Umschalt-Pfeiltasten] die Reiter positionieren.

Alle Tastenbelegungen lassen sich aber individuell an die eigenen Gewohnheiten anpassen.
Sogar Größe und Position sind frei einstellbar.
Wenn man das Prinzip eine Weile nutzt, wird es zu einem “must-have” Feature auf dem Desktop.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.