Datenleck 2.0

      Keine Kommentare zu Datenleck 2.0

In unserer heutigen Zeit und der aktuellen Gegebenheit das Daten immer und überall präsent sind, wundert es mich nicht, dass wir uns im direkten Anflug auf Datenleck 2.0 befinden. Bitte den Gurt anlegen, festhalten und nicht enttäuscht sein, wenn man wiedereinmal mehr seine Daten selber für paar Cent im Internet einkaufen kann.
Jeden Tag lese ich neue Meldungen von irgendwelchen Datenbanken die gehackt wurden, irgendwelche Telefone die Bewegungsprofile durch einen PROGRAMMIERFEHLER (Its not a feature, its a bug …),  erstellen. Dann geht es weiter, so eine Gamer Datenbank mit ca. 70 Millionen Kundendaten…. Passwörter im Klartext… wenn es nur eine MD5 + Salt Verschlüsselung gewesen wäre, SHA1 bis 512 lässt Grüßen.
Nun weiter im Text, gerade noch nebenbei den googlereader durchgescrollt > nächster Datenleck > Bewerbungsunterlagen über Jahre für jeden sichtbar. < Ok ist dann auch nicht besser als ein Öffentliches Profil bei XING. Wo wir gerade bei XING sind, da gibt es doch die Sorte Datenschützer die facebook verteufeln und dann einen public XING Account haben. Ja was nun, Hose runter oder nicht.
Was kommt nun als nächstes, ehrlich gesagt, kann ich das Ausmaß von Datenleck 2.0 noch nicht ganz verstehen. <ironie>Eventuell gibt es irgendwann Datenschutz 2.0 und alles wird gut!</ironie>
OK einen habe ich noch: Da gibt es solche tollen Dienste bei den Navigationsgeräte Geschwindigkeitsinformationen an Datenbanken senden um daraus Staus zu erkennen, eine echt feine Sache. Fail > Diese Daten nutzt nun die Polizei um die besten Position für Blitzer zu finden.
Also weiterhin viel Spaß im 2. irgendwas….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.