automatisierte Mausbewegungen -Linux-

      1 Kommentar zu automatisierte Mausbewegungen -Linux-

Ab und zu findet man Situationen, wo man stupide und immer wieder in Programmen oder auf Webseiten klicken muss. Solche sinnlosen Aufgaben kann man aber auch den Rechner selber machen lassen, um sich in der Zeit sinnvolleren Dingen des Lebens widmen zu können.
Eine Toolsammlung, die dies ohne viel Hintergrundwissen ermöglicht, wäre z.b.

sudo apt-get install xmacro

Die mitinstallieren Programme sind in unserem Fall xmacroplay und xmacrorec2 zur Aufnahme der Gesten. Um die Aufzeichnung zu starten, reicht ein Aufruf in der Konsole.

xmacrorec > macro_one

Die Aufzeichnungen werden in diesem Fall in der Datei “macro_one” gespeichert und können dort auch optimiert werden.
Direkt nach dem Start wird man aufgefordert, eine Taste zu drücken, die die Aufzeichnung beendet. Hier wird die ESC Taste vorgeschlagen, die man auch nehmen sollte, wenn man nicht gerade die ESC Taste  im Ablauf benötigt.
Zum Abspielen benötigt man nur

xmacroplay :0.0 < macro_one

Es gibt noch ein paar andere Optionen, um den Start zu optimieren.
Will man den Vorgang wiederholen, geht das einfach mit einer weiteren Befehlszeile.

 for i in `seq 1 100`; do echo $i-ter Aufruf;  xmacroplay :0.0 < macro_one; done

Ich hab leider keinen passenden Schalter bei xmacroplay gefunden und musste darum auf die BASH zurück greifen. Vielleicht kennt ja jemand die Lösung.
Beachtet bitte, dass keinerlei Zeitargumente im script gespeichert werden. Diese müsst ihr an den passenden Stellen durch ein einfaches Delay [sek] selber einfügen.
Schaut euch dazu die wichtigsten Befehle an.
Viel Spaß beim Automatisieren von ungeliebten Arbeiten.

1 thought on “automatisierte Mausbewegungen -Linux-

  1. Pingback: Tweets that mention automatisierte Mausbewegungen -Linux- - funrecycler -- Topsy.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.