wordpress backup per Mail senden

      Keine Kommentare zu wordpress backup per Mail senden

Oh, da ist er wieder, ein Beitrag, bei dem es um Sicherheit im Datenbestand geht.
Ab und zu sollten man auch mal sein Blog sichern, vor allem wenn man schon über Jahre Beiträge schreibt. Die angesammelten Zeichen und Wörter können in der bösen Welt des Internets auch flink mal verschwinden. Sei es durch Hardwarefehler oder bösartige Attacken irgendwelcher Kräfte. Auch wenn ein tägliches Backup über den ganzen Server läuft, kann man ruhig noch ein paar KB im Postfach für solche Dinge reservieren. Das schöne: bei solch einem mailbackup man braucht nicht händisch einzugreifen.
Das optimale Tool für solche Aufgaben ist der WP-DBManager, den es kostenlos als Plugin gibt.
Ihr benötigt nichts weiter als ein mailkonto mit ein wenig Platz. Gmail wäre mit ca 7GB sicher nicht verkehrt.
Bitte schaut euch die txt Datei oder den Hinweis auf der Webseite zur Installation nochmal genau an.  Im Verzeichnis „wp-content/backup-db“ müsst ihr eine .htaccess Datei erstellen, die sich als template im plugin root Verzeichnis befindet.
Testet das ganze auch aus, damit nicht irgendwelche Typen den kompletten Dump des Blogs ziehen.
Nachdem Ihr das Plugin installiert und aktiviert habt, wechselt auf eurem Server in das Verzeichnis „wp-content/backup-db“ und ladet die .htaccess Datei aus dem Plugin-Verzeichnis hoch. Nur so könnt Ihr sichergehen, dass nur Ihr Zugriff auf die Backup Dateien habt.
Im Admin-Menu des Plugins könnt ihr dann die Mailadresse und den gewünschten Terminplan hinterlegen. Ich würde das ganze aber nur mit kleineren Datenbanken betreiben, da nicht alle Mail-Anbieter riesige Dateien schlucken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.