dropbox auf 10GB vergrössern for free

      12 Kommentare zu dropbox auf 10GB vergrössern for free


Dropbox ist wirklich eine feine Sache, wenn man unterwegs etwas Speicher braucht. Wenn man aber etwas MEHR Speicher braucht, muss man etwas Geld einwerfen oder Leute werben. Damit der 2. Punkt nicht mißbraucht wird, prüfen die anhand der MAC Adresse, ob es sich um einen bekannten Rechner handelt.
Mit etwas Geschick kommt man aber dennoch in den Genuss der Aufrüstung.
Benötigt wird eine VirtualBox Appliance mit z.b. Ubuntu. Die Distri ist aber relativ egal. Euer Produktivsystem ist in dem Fall egal.
Die Anleitung sollte auch für Konsolenhasser recht zügig von der Hand gehen.
Wenn Sie läuft, gehts schon los.

Im Dropbox Account findet ihr unter
https://www.dropbox.com/referrals euren persönlichen Link in der Art
https://www.dropbox.com/referrals/XXXXXXXXXXXX, den Ihr gleich mal im neuen Browsertab ansurft.
Dort unter Create a Free Dropbox Account was nettes eintragen. Seid kreativ, denn es wird nicht verifiziert.
In der Konsole  (./~) Dropbox für die Konsole organisieren

wget -O dropbox.tar.gz http://www.dropbox.com/download/?plat=lnx.x86

und gleich entpacken.

tar -zxof dropbox.tar.gz

Und nun den Dienst starten…

~/.dropbox-dist/dropboxd &

…das dropbox Anmeldefenster erscheint…
Die zuvor geladenen Datei dbreadconfig.py in der Konsole  starten. Zuvor muss sie aber noch ausführbar gemacht werden (chmod 777 dbreadconfig.py).
Es kommt ein Link zurück,
https://www.dropbox.com/cli_link?host_id=HOSTID
den ihr dann im Browser der VM eingebt. (copy&paste)
Und schwups ist das device registriert.
Auf der Haupmaschine F5 drücken beim richtigen account +250MB 🙂
Für die nächsten 250MB gehts wie folgt weiter.
dropbox “Anmeldefenster” schliessen,
mit ps -xau nachschauen, ob auch wirklich alle Prozesse von dropbox verschwunden sind.
Und dann

rm -R ~/.dropbox

nicht das “~/.dropbox-dist ” killen, das brauchen wir noch.
Nun müssen wir für eine andere Indentität noch an der MAC-Adresse rumschrauben.
ETH3 müsst ihr natürlich auf euer Netzwerkdevice anpassen (ifconfig)

sudo ifconfig eth3 down
sudo ifconfig eth3 hw ether 00:00:00:00:00:03  (MAC ausdenken)
sudo ifconfig eth3 up

Und schon seit Ihr wieder an der Ausgansposition.
> Referral link, >account erstellen, >Dienst starten u.s.w.
Ein wenig Hilfe aus dem  Dropbox Wiki.
Im Prinzip könnte man eine winzige Linux-Distri basteln, wo schon ein paar Befehle automatisiert vorhanden sind.  🙂 Es reicht eine reine Konsolenvariante.
Leider fehlt mir die Zeit dafür, aber vielleicht könnte sich ja einer dort draußen die Mühe machen, ich würde sie dann hier verlinken.
Danke an g0pher, mit dem ich die effizientere Version gebastelt und erprobt habe.
Mal sehen wie lange das funktioniert oder ob die Accounts wieder rejected werden.

Update: Vorsicht !! Wenn ihr es übertreibt wird der Account tatsächlich rejected.

Also nur ab und zu mal 1GB mit sich sinnvoll anhörenden Mailadressen und Namen verringert das Risiko erheblich.

Weiterhin bitte ich um ein paar Kommentare über hoffentliche Erfolgsmeldungen.

12 thoughts on “dropbox auf 10GB vergrössern for free

  1. CM

    Ganz nette Anleitung nur irgendwie verwirrend. Leider ist nicht klar, wann was zu tun ist und vor allem WO. Dass das alles in der VM zu geschehen hat wird erst später klar.
    Naja ich hänge bei dem erscheinenden DB-Register Fenster.
    Wenn es erschienen ist, was muss dann gemacht werden? Ich verstehe das noch nicht so recht…

    Reply
  2. admin Post author

    Richtig, alles in der VM, sonst müllt man sein System zu.
    nachdem das register Fenster von DB gekommen ist, benötigt man den Aufruf der dbreadconfig.py wo der gewünschte Link kommt.
    ALT+F2 “xterm”
    alles schön in der Konsole einhacken.
    Wenn ein paar Basics zu Linux da sind, sollte das kein Problem sein.
    Alle nötigen Befehle sind im text vorhanden.
    grüße

    Reply
  3. CM

    Hm… also wenn ich xterm wie beschrieben starte erhalte ich mit ‘sh dbreadconfig.py’ nur ein Fadenkreuz anstelle des Mauszeigers, sonst nix.
    Was ich ferner nicht verstehe ist, wie jetzt der Link zu meinem Ursprünglichen ACC kommt. Wenn ich nämlich wie oben beschrieben den Referrer-Link öffne lande ich auf einer Seite, in der Name etc +Email eingegeben werden muss… da kann ich doch gleich 10 emailadressen erstellen und jedes mal aktivieren…
    So einfach ist die Anleitung leider doch nicht.

    Reply
  4. CM

    So, bei mir geht’s inzwischen.
    Lösche erst den Dropbox-Order und mache einen Reset der Mac-Adresse. Ein Hinweis ist noch angebracht: Bei mir wird immer gemuckt, wenn ich Hex-Zahlen als MAC eingeben will. Bei rein numerischen Zahlen geht’s problemlos.
    Bin inzwischen bei 3.2 GB und mache die Tage etwas mehr 🙂

    Reply
  5. admin Post author

    @CM schön.. Aber übertreibs nicht ! Die Accounts könnten rejected werden. Wo war der Fehler ?

    Reply
  6. steve

    Habe meine 10,25GB mit der Methode nun erreicht. Habe 2mal am Tag jeweils 2mal neue Accounts angelegt. Ging problemlos.
    Habe übrigens bei den jeweiligen Accounts immer die Email-Benachrichtigung ausgeschaltet – nicht das man nacher durch zu viele falsche Emailadresse auffliegt 😉
    Vielen Dank für diesen (fiesen) Trick 🙂

    Reply
  7. CM

    >Wo war der Fehler?
    Vermutlich lags anfangs daran, dass mit der MAC-Adresse der VM schon ein Konto erstellt wurde und somites nicht mehr ging. Dann war teilweise das Konto schon da.
    Nun Ändere ich anfangs immer die MAC, dann das Konto und dann erst die Sache mit dem Link…
    Oben beschriebene Anleitung geht daher nur, wenn alles auf Anhieb klappt.

    Reply
  8. Ralf von Xanten

    Hallo, vielen Dank für die tolle Beschreibung.
    Hat funktioniert. Hab mal vorsichtig 1,5 GB hinzugefügt über zwei Tage.
    Was mir noch nicht ganz klar ist:
    Wie funktioniert das mit dem Eth3 richtig ?
    Ich habe eth0 oder eth1 standardmässig drin und ich hab in der VM
    die Mac der eth0 geändert.
    Wie lege ich einen funkionierenden eth3 an ?

    Reply
  9. kiesel

    Hi,
    ich habe es nach obiger Anleitung versucht, aber bei mir läuft das pythonscript leider ins leere. Es geht alles gut bis zum anmeldefenster, aber wenn ich das skript ausführe bekomme ich
    <kiesel@kiesel-VirtualBox:~$ python dbreadconfig.py
    <Traceback (most recent call last):
    < File "dbreadconfig.py", line 8, in
    < cur.execute('select key, value from config where key <="host_id" order by key')
    <sqlite3.OperationalError: no such table: config
    Hab mir die dropbox.db mal mit nem texteditor angekuckt. die datei ist komplett leer.
    Funktioniert der Trick leider nichtmehr?

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.