AppBrain: nun bin ich auch dabei.

      Keine Kommentare zu AppBrain: nun bin ich auch dabei.


Allen Androiden unter euch kann ich eine nette Seite empfehlen. Über Sinn und Unsinn darf in den Kommentaren diskutiert werden.
AppBrain besteht aus einer Webseite und dem dazugehörigen App auf dem Android Phone. Das App bekommt man, wenn man sich auf der Seite anmeldet. Einen Account braucht man übrigens nicht, wenn man eine Google ID hat. Nach der Anmeldung kommt man direkt auf die Downloadseite des Apps, welches als Bindeglied zwischen Webseite und Telefon fungiert.
Nach dem Sync sind alle Apps vom Telefon auf der Webseite im Profil sichtbar und können installiert und deinstalliert werden. Das App übergibt dann die Änderungen automatisch an den Market. Wenn ihr eure Einstellungen auf “Public” habt, dann gibt es sogar eine URL, die man jemanden senden kann, um über die neusten Apps zu informieren.
Beispiel:
http://www.appbrain.com/user/<username>/apps-on-the-phone
Klar ist aber hoffentlich auch, dass ihr damit eine ganze Menge Informationen zur Außenwelt sendet. Entscheidet also selber, ob ihr das macht oder nicht.
Pro+ :
– Das Verwalten der Apps geht einfacher als auf dem Minidisplay am Telefon.
– Für eine Neuinstallation kann man eine Liste der Apps anlegen und diese dann mit einem mal installieren.
Contra- :
– Sollten sich Apps auf dem Telefon befinden, deren “Trial” überschritten ist, werden dessen Namen auch synchronisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.