Förderung von Solarstrom wird gekürzt

      Keine Kommentare zu Förderung von Solarstrom wird gekürzt


Als Besitzer einer kleinen Solaranlage interessieren mich natürlich alle Themen rund um das Thema.
Unsere Regierung kürzt die Förderung für den Solarstrom ab dem 1.Juli diesen Jahres und zwar im 16 Prozent. Derzeit beträgt die Förderung für Dachanlagen 39 Cent pro Kilowattstunde, die ins Netz eingespeist wird. Das bedeutet, wer noch eine gute Rendite mit seiner neuen Anlage haben will, muss sie bis Juli am Netz haben.
Mit der Kürzung möchte man verhindern, dass die Anlagen als Geldanlage genutzt werden und nicht zur Förderung regenerativer Energien und deren Technologien.
So wie es scheint, hat die Politik bemerkt, dass die Preise für Module in den letzten Jahren stärker gesunken sind als die jährliche Förderung der Einspeisevergütung.
Einerseits kann ich es verstehen, da die Rechnung auf alle Stromkunden umgelegt wird, anderseits bin ich froh, dass ich die eigene Anlage schon eine Weile auf dem Dach habe.  Auf jeden Fall wünsche ich allen, die gerade ein Projekt planen noch eine rechtzeitige Fertigstellung, da es mit Wechselrichtern und guten Modulen wirklich schlecht aussieht. Die Lager sind leer und alle brauchen Material.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.