Irfanview Alternativen unter Linux

      Keine Kommentare zu Irfanview Alternativen unter Linux

Mein genereller Umstieg auf Linux ist ja nun schon eine Weile her, aber ab und zu fehlen noch ein paar lieb gewonnene Tools aus der alten Zeit unter Windows. Gerade im Bereich des Bildbetrachters besteht noch Nachholbedarf. Unter Windows war/ist Irfanview die Lösung schlecht hin. Der gute Funktionsumfang und das leichte Handling macht es zu einem Schweizer Taschenmesser der einfachen Bildbetrachtung. Unter Linux gibt es eine Menge Alternativen, aber die meisten sind nur zu 95% zu meiner Zufriedenheit.
Heute möchte ich die aktuell eingesetzte Kombination aus Gwenview und den kipi Plugins vorstellen.
Gwenview
Installiert wird es wie immer über synaptics oder in der Konsole.
Im Prinzip nichts Spektakuläres… Die wichtigsten Funktionen, die ich brauche, sind Vollbild, “durchklicken”, schneller resize (batch) und drehen über eine Taste.
Um das Tool ein wenig aufzupolieren, eignen sich noch die KIPI (KDE Image Plugin Interface) Plugins mit folgenden Features.
Die Plugins fügen sich nach der Installation über den Paketmanager ->Suche “kipi-plugins”  nahtlos in Gwenview ein.
Ubrigens laufen die Plugins auch für Digikam, KPhotoAlbum (vorher bekannt unter KimDaBa) und Showimg.
Ein Neustart von Gwenview reicht völlig aus um die plugins zu aktivieren.

* Acquire Images
* Batch process
* CD archiving
* Calendar
* Find duplicates
* Flickr export
* GPS Sync
* Gallery export
* HTML export
* Ipod export
* JPEG loss less
* Kamera klient
* MPEG encoder
* MetadataEdit
* OpenGL Imageviewer
* Print wizard
* RAW image converter
* Send images
* Simpleviewer Export
* Slide Show
* Time adjust
* Wall paper
Hier sei der RAW converter zu beachten, der ne ganze Menge Zeit spart, wenn man nicht immer GIMP starten will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.