VNC über SSH beschleunigt

      Keine Kommentare zu VNC über SSH beschleunigt

Ja lange habe ich die Lösung gesucht, die Verbindung zu beschleunigen.
Ein fehlendes C im Parameterstapel brachte nun die gesuchte Erlösung.
In diesem Beispiel steht der SSH Port auf Port 443, um auch die hartnäckigste Firewall zu irritieren. Klar gibt es Möglichkeiten, auch dies zu blocken, aber vorher muss dies erstmal als SSH Verbindungsaufbau erkannt werden. Nicht ganz einfach für ne 0815 Firewall, die ja normal sowieso https erwartet. Der interne Server ist 192.168.3.4 und lauscht auf port 5900. Wer dies an seiner heimischen Verbindung testen will, sollte natürlich nicht vergessen, alles Notwendige auf dem Router einzustellen – also konkret den betreffenden Port auf den internen Rechner zu forwarden. Als lokalen Port habe ich auch die 5900 genommen, um keine Verwirrung zu erzeugen. Nun braucht man also nur noch den vnc-viewer seiner Wahl auf den “localhost” zu connecten und das Pw einzugeben.

ssh -C -L 5900:192.168.3.4:5900 -l administrator hostIP -p 443

Der Knackpunk ist der Parameter -C !
-C komprimiert alle Daten die durch den SSH laufen.
-L lokaler Port
-l Benutzername des SSH Servers (in dem Fall Windows SSH, sonst default root)
-p Port der auf SSH lauscht, wenn er vom default Port abweicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.