Dropbox für Ubuntu

      1 Kommentar zu Dropbox für Ubuntu

dropbox1
Ein netter Dienst ohne groß Macken bietet Dropbox. Deren Aufgabe es ist, Dateien online zu speichern und sogar zwischen Rechnern zu syncronisieren. Dabei benötigt man einen Client auf dem Rechner der diese Aufgabe übernimmt. Unter Ubuntu bindet sich der Dienst in die obere Taskleiste neben der Uhr sauber ein. (gnome) Gefunden wird Pfad über nautilus, dabei ist ein Zugriff über die Weboberfläche schnell möglich.
Die Installation ist auch für Anfänger keine große Herrausforderung, da auf der Webseite schon ein .deb Paket vorhanden ist.
Systemvorraussetzungen sind:

  • GTK 2.12 or higher
  • GLib 2.14 or higher
  • Nautilus 2.16 or higher
  • Libnotify 0.4.4 or higher

Natürlich kann man dies auch über den Paketmanager erledigen.
Genutzt kann solch ein Dienst, wen man einige Rechner hat, wo Daten konsistent sein sollen, wie z.b. Bookmarks, rss feeds u.s.w.
Klar sollte aber sein, dass Dateien die online unverschlüsselt gespeichert werden, ein gewisses Risiko ausgeht. Dropbox kann zu jeder Zeit den Inhalt der Dateien für eigene Zwecke nutzen. Weiterhin ist es nicht ausgeschlossen, das Angreifer an diese Daten kommen. Generell sollten niemals personenbezogene Daten online gespeichert werden.
Wer es aber dennoch nicht lassen kann, der sollte wenigstens eine Truecrypt Archiv ablegen oder encfs über dieses Verzeichnis legen.
2GB sind im Moment noch gratis. Wollen wir hoffen, das dies auch noch eine Weile so bleibt.
update:
Gerade habe ich den Client auch mal unter Windows installiert. Funktioniert wie erwartet problemlos, mit allen versprochenen Funktionen.

1 thought on “Dropbox für Ubuntu

  1. Pingback: Dropbox nun auch auf dem Android - funrecycler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.