Europas erster Petaflop-Supercomputer unter Strom

jugene

JUGENE (Jülich Blue Gene) ist ein Supercomputer vom Typ BlueGene/P im Forschungszentrum Jülich und Nachfolger der weiterhin dort betriebenen JUBL und JUMP. Der Rechner gehört zum Institut Jülich Supercomputing Centre (JSC) und zum virtuellen Gauss Centre for Supercomputing.
Mit 73.728 32-Bit-Prozessoren des Typs PowerPC 450 mit je vier Kernen und 144 Terabyte Hauptspeicher –  Der Rechner soll eine Spitzenleistung von 1 Petaflop/s, erbringen welche nur 2,2 MWat Stromaufnahme  benötigt. Auswanderungsplatz von 6 Petabyte auf Festplatten sind auch nicht gerade wenig.
Jugene wurde zu gleichen Teilen vom Bund und vom Land Nordrhein-Westfalen finanziert und vom Forschungszentrum Jülich im Rahmen des Gauß Centre for Supercomputing (GCS) betrieben.
Quelle [golem.de, wikipedia]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.