Zotac IONITX – das perfekte Media PC Board

Media PCs erfreuen sich immer größer Beliebtheit und versorgen in so manchen Wonhzimmer den Fernseher oder die Hifi Anlage mit multimedialen Inhalten. Für einen Media PC entscheidend ist, das er klein, leise und leistungsstark ist. Gegenwärtig werkelt bei mir im Wohnzimmer ein Atom 330 welcher auf einen Mini ITX Board sitzt. Das Board verfügt über ein TV-Out was sehr praktisch ist um den Fernseher direkt anzusprechen. Leiter verwendet das Board einen alten Chipsatz und auch die DX9 Onboard Grafkkarte ist nicht sehr Leistungstark. Dies merkt man wenn im MediaPortal zwischen den Menüs wechselt wird, alles wirkt sehr träge und ist somit nicht wirklich als Media PC verwendbar. Der Atom Prozessor wurde bis vor kurzen nur mit den Intel Chipsatz 945GC und der Intel GMA950 Grafikkarte angeboten.
Nun hat Zotac ein Motherboard vorgestellt, welches mit den neuen Chipsatz Geforce 9400 (ION) und einen Intel Atom 230/330 bestückt ist. Der Chipsatz kann die Leistung des Atom Prozessor besser ausnutzen als der 945GC von Intel. Auch verfügt das Board über zwei Speicherbänke womit sich der Arbeitsspeicher im Dual-Channel-Modus laufen lässt, was wiederum mehr Geschwindigkeit bringt.
Zudem verfügt das Motherboard über diverse Schnittstellen. Erwähnenswert ist hier der HDMI Ausgang welcher in vielen neuen LCD, LED oder Plamsa Fernseher zufinden ist. Somit können FullHD Inhalte wiedergegeben werden, was leider auf den alten Intelboard aus Performance Gründen nicht möglich ist oder nur in 720i. Wlan, DVI, 5.1 Sound, Raid Controller (0,1,5) und bis zu 4GB RAM sind weitere Eigenschaften des Boards. Da der ION Chipsatz in 55 nm gefertig ist, begnügt sich das Board bei Volllast mit 46 Watt, das Intelboard kommt hier auf 61 Watt. Auf dem Board ist ebenfalls schon ein Netzeil verbaut, versorgt wird es über ein normales schlankes Netzteil wie man es bei Notebooks vorfindet. Das spart Platz wenn man das Board in ein flaches Gehäuse einbauen möchte.
Hinweis: Auch moderene 3D Spiele lassen sich mit niedriegen Details flüssig spielen.

Das Board ist gegenwärtig für 130 (Atom 230) / 170 (Atom 330)  Euro zu haben. Dies Preis ist im Vergleich zum Intel Board mit 70 Euro sehr hoch. Die Leistung und Aussttung rechtfertigen allerdings diesen Preis.
Quelle: computerbase

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.