WD Festplatte + WD Sync = easy backup

      Keine Kommentare zu WD Festplatte + WD Sync = easy backup

Auf der Suche nach einer einfachen Lösung um die Daten von einen Bekannten zusichern, bin ich auf eine externe 2,5 Zoll Festplatte von WesternDigital gestoßen. Es gibt sie in meheren Größen, dies fängt bei 160 Gb an und reicht bis 500 Gb. Die Festplatte wird mit der Software WD Sync ausgeliefert. Mit Hilfe dieser Software ist es ein leichtes seine wichtigsten Daten zusichern. Wie dies geht beschreibe ich in meheren Schritten.

Schritt 1: Kaufen, auspacken und anschließen
Die Festplatte habe ich bei einen freundlichen Fachgeschäft um die Ecke für 66 Euro erstanden. Im Internet ist sie sicherlich ein paar Euro preiswerter, doch mit Versandkosten ist Ersparnis nicht alt zu groß. Auspacken… sollte klar sein. Anschließen, hier wäre anzumerken das es sich um eine USB 2.0 Festplatte handelt. Ein USB 2.0 Anschluß am PC ist nicht Notwendig, bietet aber einen enormen Geschwindigkeits Vorteil sowohl beim Lesen als auch beim Schreiben der Daten auf die Festplatte.
Info: USB 1.1  Datenrate = 13 Mbit/s = 1,5 MB/s, USB 2.0 = 480MBits/s = 60MB/s
60MB/s erreicht die Festplatte nicht aber lassen sich über USB 2.0 Daten in einer akzeptablen Geschwindigkeit sichern.
Schritt 2: WD Sync einrichten
Wurde die Festplatte angeschloßen und erkannt sollte eine neuer Laufwerksbuchstabe erscheinen. Im Explorer wählt man nun dieses Laufwerk und startet die WDSync.exe. Existiert eine neuere Version im Netz, kann auf diese aktualisiert werden. Beim ersten Start wird der Einrichtungsassistent automatisch gestartet.

main

Sprache auswählen, EULA lesen.
profil
Profil erstellen, Passwort vergeben
optionen
Optionen: hier kann leider nur Outlook als MailClient syncronisiert werden, Dateitypfilter setzen, WD Sync automatisch starten? Klickt man auf “erweiterte Einstellungen” unter Dateisyncronisierung öffnet sich der Ordnerauswahldialog.
ordner_auswahl
Hier können einzelne Verzeichnisse oder ganze Lauwerk ausgewählt werden welche von WD Sync gesichert werden sollen.
sync
Syncronisierung läuft…
Schritt 3: Autosync oder manuelles Starten
Ist Autostart für CDs/Laufwerke in Windows aktiviert startet WD Sync autoatisch ein Backup wenn die entsprechende Option bei der Einrichtung gewählt wurde. Sollte Autostart deaktiviert sein kann man eine Verknüpfung auf WD Sync setzen und somit die Syncronisierung manuell starten. WD Sync.exe liegt im root der externen Festplatte.
Die Daten werden mit einer 128 Bit AES Verschlüesslung auf der externe Festplatte abgelegt und sind somit nur über WD Sync wieder erreichbar. Wer dies nicht möchte kann die Festplatte auch wie ein herkömlichen Datenträger verwenden.
Fazit: Die externe 2.5 Zoll Festplatte von WesternDigital bietet im Zusammenhang mit WD Sync eine einfache Methode um Daten ohne großen Aufwand zusichern. WD Sync ist benutzerfreundlich und eignet sich damit auch für ottonormal User.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.