Internetzensur

      Keine Kommentare zu Internetzensur

Hatten wir das nicht schon einmal? Ach nein früher wurden Bücher verbrannt damit sie niemand liest. Heute sind es “nur” Webseiten die gesperrt werden. Um dies zu realisieren trifft sich unsere Familienministerin am Freitag den 17-04-09 in Berlin mit “freiwilligen” Provider um ein Abkommen zu unterzeichnen. Die Provider erklären sich bereit bestimmte Webseiten mit den Hintergrund des Kindesmissbrauchs, zu sperren. Leider hilft dies nicht das eigentliche Problem zulösen. Vielmehr wird hier wieder ein Stück Informationsfreiheit abgeschafft und irgendwann werden euch eure  Kinder fragen: “Die Nazis hat das doch so mit Büchern gemacht?”, “Habt ihr nicht gemerkt das eure persönlichen Rechte immer weiter eingeschränkt wurden?”, “Warum habt ihr nichts unternommen?”
Um sich solchen unangenehmen Fragen in Zukunft nicht stellen zu müssen, solltet ihr wenn ihr die Möglichkeit habt am Freitag dem 17.04.09, 9.00 Uhr nach Berlin kommen um eine Mahnwache vor dem Presse- & Besucherzentrum der Bundesregierung abzuhalten.
Weitere Informationen findet ihr hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.