Geocaching

      2 Kommentare zu Geocaching

geocachingGeocaching : „geheimes Lager“ , in Deutschland zumeist , auch GPS-Schnitzeljagd, ist eine Art elektronische Schatzsuche oder Schnitzeljagd. Die Verstecke („Geocaches“, kurz „Caches“) werden anhand geographischer Koordinaten im Internet veröffentlicht und können anschließend mit Hilfe eines GPS-Empfängers gesucht werden.Caches werden in meistens in wasserdichten Behältern an Orten versteckt wo es für uneingeweihte kaum möglich ist Sie zu finden. Geomuggels oder auch Muggels sind die größten Feinde der Geochachergemeinde, da sie mit Ihrer Neugier und Unwissenheit die Verstecke enttarnen und im schlimmsten Fall plündern.  Im wesentlichen braucht man nur ein GPS fähiges Gerät (PDA/GPS-Navigator) wobei ein normales Navigationsgerät welches für den Straßenverkehr geeignet ist kaum fürs Cachen zu nutzen ist, da es keine Punkte ausserhalb vom Straßennetz findet. Die bekanteste  Seite ist sicher http://www.geocaching.com/. Nach Eingabe der Zielumgebung über Koordinaten/PLZ/Orte u.s.w. wird eine Karte mit verfügbaren Caches angezeigt, welche sich über mehere Schwirigkeitsstufen erstrecken. Da es schon etliche Seiten zum Thema gibt ist es kaum noch nötig alles nochmals zu schreiben. Für Neulinge Ist diese Seite ein recht interessanter Ausflug. Wer schon etwas Erfahrung hat dem suchen hat, sollte es mal mit selber verstecken probieren. Wer mag darf sich mal an meinem versuchen. Viel Spass beim Suchen !

2 thoughts on “Geocaching

  1. Kay Michel

    Oh ja, das ist ein herrliches Hobby, welches wir inzwischen seit gut 10 Monaten unter dem Username Orang-Utan betreiben! Für uns ist das Entspannung pur! Inzwischen haben wir auch schon 11 eigene Caches gelegt! An der Touringmaschine haben wir uns vor einigen Wochen auch versucht und wir können diesen Cache sehr empfehlen. Schöne Stationen, ein kniffliges aber mit etwas Vorarbeit auch lösbares Finalrätsel und am Ende noch eine schöne große Dose – das hat richtig Spaß gemacht!
    Kay von den Orang-Utans

    Reply
  2. Pingback: Papierloses cachen für unterwegs. Ein paar Android-Skills zum Nachmachen. - funrecycler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.