Die Kunst Daten zu rendern

      Keine Kommentare zu Die Kunst Daten zu rendern

Jeder Tag fallen Millionen Informationen weltweit an. Viele davon landen in dem größten freien Lexkion Wikipedia. Die dabei entstehende Flut an Daten ist nicht mehr überschau- oder vorstellenbar. Um eine Vorstellung zu bekommen wie sich die Daten der Wikipedia zueinander verhalten, hat Chris Harrison die Daten der Wikipedia benutzt um visuelle Zusammenhänge zuerstellen. Hierbei sind einzigartige Bilder entstanden die veranschaulichen wie Wörter und Artikel im Verhältniß stehen. Chris Harrison nutzt aber nicht nur die Wikipedia um Rohdaten zu verbildern. Weitere “gerenderte Daten” wie zum Beispiel eine Landerkarte der Internetknotenpunkte oder die gerendete Bibel zieren seine Website. Chris Harrison ist für mich ein Meister der Visualisierung und ich hoffe er wird uns noch mit vielen schönen Bilder die Welt ein wenig verständlicher machen.
die Website / die Visualisierungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.